• Pharma [+]
  • Thomas Schönemann

Opsona Therapeutics Ltd.

Patent auf Antikörper gegen Toll-like-Rezeptor-2 (TLR-2) sowie dessen Anwendung und Entwicklung erteilt

US-Flagge. © Foto: Carl-Ernst Stahnke / pixelio.de
US-Flagge. © Foto: Carl-Ernst Stahnke / pixelio.de

Opsona Therapeutics Ltd (‘Opsona’) mit Schwerpunkt auf der Arzneimittelentwicklung für das angeborene Immunsystem zur Behandlung von Autoimmun-, Entzündungs- und Krebserkrankungen gab heute die Erteilung des US-Patents 8.623.353 durch das US-Patentamt bekannt. Das Patent schützt einen Antiköper, der gegen den Toll-like-Rezeptor-2 (TLR-2) gerichtet ist, sowie dessen Anwendung und Entwicklung.

TLR-2 spielt eine wichtig Rolle bei der Induktion und Progression einiger nicht durch Erreger verursachter Entzündungskrankheiten, darunter das Ischämie-Reperfusions-Trauma (verzögerte Transplantatfunktion bei Nierentransplantation, Myokardinfarkt), bestimmte Krebserkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Diabetes, Morbus Alzheimer und Atherosklerose.

TLR-2 gehört zu den zentralen Strukturen des angeborenen Immunsystems und ist Teil der ersten Abwehrreaktion des Körpers gegen Mikroorganismen. Wird TLR-2 stimuliert, so induziert er eine Entzündung und fördert deren Ausbreitung. Die TLR-2-Aktivierung erfolgt durch sogenannte äußere Alarmsignale (Zellwandbestandteile von Erregern) sowie innere Alarmsignale, die durch Gewebeschäden hervorgerufen werden.

Dieses Patent beschreibt einen kreuzreaktiven Antikörper, der spezifisch den Säugetier-TLR-2 blockiert, und enthält außerdem eine pharmazeutische Zusammensetzung zur Behandlung verschiedener Entzündungskrankheiten. Opsona Therapeutics hält die exklusiven Lizenzrechte für das kürzlich der Technischen Universität München (TUM) und Amgen Inc. erteilte Patent.

Mary Reilly, VP Pharmaceutical Development and Operations bei Opsona Therapeutics, kommentiert die heutige Bekanntgabe: „Die Erteilung dieses Patents ist ein wichtiger Meilenstein für die Entwicklung des Portfolios geistigen Eigentums von Opsona zu TLR2 und wird die Marktexklusivität hinsichtlich der Anwendung von OPN-305 im ständig wachsenden Bereich der TLR2-vermittelten Erkrankungen begünstigen."

Unter Verwendung der TUM/Amgen-Lizenz hat Opsona die klinischen Entwicklung eines gegen TLR-2-gerichteten Antikörperkandidaten, der als ‘OPN-305' bezeichnet wird, vorangetrieben. Bei OPN-305 handelt es sich einen humanisierten monoklonalen IgG4-Antikörper (mAK), der TLR-2 antagonisiert. Er wird gegenwärtig zur Prophylaxe der frühen Transplantatdysfunktion nach Nierentransplantation und zur Behandlung des myelodysplastischen Syndroms (MDS) sowie bei weiteren therapeutischen Indikationen entwickelt.

Eine dreiteilige, multizentrische, doppelblinde und placebokontrollierte klinische Studie der Phase II zur Prüfung der Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit von OPN-305 bei nierentransplantierten Patienten mit hohem Risiko einer frühen Transplantatdysfunktion als erste klinische Zielindikation für die Entwicklung von OPN-305 wurde im April 2013 eingeleitet und läuft derzeit.

Eine offene Phase-I/II-Studie zur Beurteilung der Sicherheit und Wirksamkeit von Zyklen intravenös infundierter Dosen von OPN-305 als Zeitlinientherapie bei MDS mit geringem (geringem und intermediär-1) Risiko, einer Form von Blutkrebs, wurde als zweite klinische Zielindikation für OPN-305 im Januar 2015 eingeleitet.

Über Opsona Therapeutics

Opsona ist ein führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Arzneimittelentwicklung für Immunologie. Es spezialisiert sich auf neuartige Behandlungsansätze für das angeborene Immunsystem im Zusammenhang mit einer breiten Palette von menschlichen Erkrankungen, darunter Autoimmun- und Entzündungskrankheiten, Organtransplantatabstoßung, Krebs, Diabetes, Alzheimerkrankheit und Arteriosklerose. Das Unternehmen wurde 2004 von drei weltbekannten Immunologen des Trinity College in Dublin gegründet. Mehr Informationen unter www.opsona.com

Opsona verfügt über ein starkes internationales Investorenkonsortium:

Amgen Ventures (www.amgen.com/partners/amgen_ventures)
Baxter Ventures (www.baxter.com/about_baxter/scientific_excellence/baxter_ventures)
BB Biotech Ventures (www.bbbiotechventures.com)
EMBL Ventures (www.embl-ventures.com)
Enterprise Ireland (www.enterprise-ireland.com)
Fountain Healthcare Partners (www.fh-partners.com)
GenenFund (www.gene.com)
Inventages Venture Capital (www.inventages.com)
Novartis Venture Fund (www.venturefund.novartis.com)
Omnes Capital (www.omnescapital.com)
Roche Venture Fund (www.venturefund.roche.com)
Seroba Kernel Life Sciences (www.seroba-kernel.com)
Sunstone Capital (www.sunstone.eu)

Presseinformation Opsona Therapeutics Ltd.
Opsona Therapeutics Ltd., Mary Reilly, VP Pharmaceutical Development and Operations, Tel.: + 353 16770223, eMail: MReilly@opsona.com
23.02.2015
22.06.2017, 11:21 | tsc
Stichwörter:
Zurück