• Praxis [+]
  • Denise Reimbold

Mehr Zeit für Krebspatienten

Mehr Zeit für junge Krebspatienten dank Spende der Hays AG

Dr. Hedwig Deubzer hat sich auf die Behandlung krebskranker Kinder- und Jugendlicher spezialisiert. © Foto: Universitätsklinikum Heidelberg
Dr. Hedwig Deubzer hat sich auf die Behandlung krebskranker Kinder- und Jugendlicher spezialisiert. © Foto: Universitätsklinikum Heidelberg

Der Mannheimer Personaldienstleister Hays finanziert für ein weiteres Jahr eine Arztstelle am Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin Heidelberg. Die außergewöhnliche Form der Unterstützung startete im April 2009, seitdem entlastet eine zusätzliche Ärztin das Behandlungsteam der kinderonkologischen Ambulanz und Tagesklinik.

Das kommt sowohl den jungen Krebspatienten und ihren Eltern als auch den behandelnden Ärzten zugute: "Das Team hat mehr Zeit für unsere Patienten und trotzdem sind die Wartezeiten kürzer", sagt Professor Dr. Andreas Kulozik, Ärztlicher Direktor der Abteilung für Onkologie, Hämatologie, Immunologie und Pneumologie. "Im Vergleich zu der Zeit vor fünf Jahren hat sich die Situation deutlich verbessert."

Team betreut jeden Tag rund 50 krebskranke Kinder und Jugendliche

Gerade für Kinder und Jugendliche, die regelmäßig in die onkologische Ambulanz zur Behandlung kommen müssen, sind lange Wartezeiten sehr belastend, sagt der Kinderonkologe. "Ich bin der Hays AG sehr dankbar für diese Unterstützung. Unsere Patienten, ihre Angehörigen und das Behandlungsteam profitieren jeden Tag davon." Insgesamt kümmern sich drei Ärzte um die rund 50 Säuglinge, Klein- und Schulkinder mit verschiedenen Krebserkrankungen, die täglich in die kinderonkologische Ambulanz und Tagesklinik kommen. Dort erhalten sie z.B. Chemotherapien oder Bluttransfusionen, die Ärzte kontrollieren Therapieverlauf und Zustand der Patienten. Ziel des Teams ist es, möglichst viele Behandlungen und Untersuchungen ambulant oder in der Tagesklinik durchzuführen, damit die Kinder die restliche Zeit daheim bei Eltern und Geschwistern verbringen können.

Seit 2012 hat Dr. Hedwig Deubzer die von der Hays AG gestiftete Stelle inne. Die 37-jährige Fachärztin für Kinderheilkunde und Jugendmedizin ist auf die Behandlung krebskranker Kinder- und Jugendlicher spezialisiert. Neben ihrer Tätigkeit in der Klinik leitet sie eine Arbeitsgruppe der Klinischen Kooperationseinheit "Pädiatrische Onkologie" am Deutschen Krebsforschungszentrum. Mit ihrem Team erforscht sie einen der häufigsten Tumoren bei Kindern, das sogenannte Neuroblastom. Es tritt meistens bereits im Kleinkindalter auf.

Hilfe in medizinischer Versorgung und Rehabilitation

Im Mittelpunkt des sozialen Engagements der Mannheimer Hays AG stehen krebskranke Kinder. Ziel sei es dabei immer, konkrete Projekte zu unterstützen und greifbare Hilfe zu leisten, so Klaus Breitschopf, Vorstandsvorsitzender der Hays AG. "Wir freuen uns, dass sich unsere Unterstützung in Form einer zusätzlichen Arztstelle in den letzten Jahren so hervorragend bewährt hat", sagt Frank Schabel, Marketingleiter der Hays AG Mannheim, die für mehr als 2.000 Unternehmen Experten der Fachrichtungen Construction & Property, Engineering, Finance, Healthcare, IT, Legal, Pharma, Retail sowie Sales & Marketing rekrutiert. "Wir planen daher, die Finanzierung langfristig fortzusetzen." Neben der Unterstützung des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin Heidelberg finanziert die Hays AG zudem eine halbe Arztstelle am Universitätsklinikum Charité in Berlin.

Pressemitteilung, Universitätsklinikum Heidelberg
Dr. Annette Tuffs, Leiterin Unternehmenskommunikation, Tel.: 06221 / 56-4536, Fax: 06221 / 56-4544, eMail: annette.tuffs@med.uni-heidelberg.de
02.04.2014
22.06.2017, 11:21 | dre
Zurück