• Selbsthilfe [+]
  • Thomas Schönemann

Spenden‐Highlight 2013

Hard Rock Cafe - Spendenaktion „His and Hers“

Gitarre (1). © Foto: Christian v.R. / pixelio.de
Gitarre (1). © Foto: Christian v.R. / pixelio.de

Ganz besonders gefreut haben wir uns 2013 über die tolle Spendenaktion „His and Hers“ des Hard Rock Cafes. Die internationale Restaurantkette – bekannt für ihre klassisch amerikanische Küche - spendete insgesamt mehr als 12.000 Euro für den Kampf gegen Brust- und Hodenkrebs.

Von der Spendensumme gingen allein 5.603 Euro an die Bayerische Krebsgesellschaft e.V. 4.052 Euro kamen für die Berliner Krebsgesellschaft zusammen und 2.709 Euro spendete das Hard Rock Cafe Köln an die Krebsgesellschaft Nordrheinwestfalen.

"Wir freuen uns sehr über die Spende und finden es klasse, dass das Hard Rock Cafe seine Gäste, darunter viele junge Menschen, für Brust- und Hodenkrebs sensibilisieren will", sagte Geschäftsführerin Gabriele Brückner bei der Spendenübergabe.

Das Hard Rock Cafe verkaufte während seiner Spendenaktion im Sommer 2013 rund 10.000 rosa oder hellblaue Armbändchen in München, Berlin und Köln. Jeder Kauf war an eine Spende von mindestens einem Euro gebunden. Mit dem Verkauf machte das Unternehmen gleichzeitig auf Früherkennungsmöglichkeiten von Brust- und Hodenkrebs aufmerksam und trug dazu bei, die Erkrankung Krebs weiter zu enttabuisieren. Friederike Riedel, Marketing Managerin im Hard Rock Cafe München, erklärte: „Die Kampagne ist nur eine von vielen Charity-Aktionen des Unternehmens. Weltweit gibt es 134 Hard Rock Cafes, die sich permanent für wohltätige Zwecke engagieren, sei es durch Spendenaktionen oder mittels ehrenamtlicher Einsätze der Mitarbeiter.“

Männer sind im Schnitt erst 38 Jahre alt, wenn sie an Hodenkrebs erkranken

Dass junge Menschen von Brust- und Hodenkrebs betroffen sind, belegen die Zahlen: Jede zehnte Brustkrebspatientin ist bei der Diagnose noch keine 45 Jahre alt. Das heißt, rund 7.000 junge Frauen erkranken jedes Jahr neu an Brustkrebs. Männer sind im Durchschnitt erst 38 Jahre alt, wenn sie an Hodenkrebs erkranken. „In der Altersgruppe der 25- bis 45-Jährigen ist Hodenkrebs die häufigste Krebsart bei Männern“, betont Professor Günter Schlimok, Präsident der Bayerischen Krebsgesellschaft und Chefarzt der II. Medizinischen Klinik am Klinikum Augsburg. „Während Brustkrebs mit über 72.000 Neuerkrankungen pro Jahr die häufigste Krebserkrankung der Frau ist, gehört Hodenkrebs mit rund 3.900 Fällen zu den selteneren Krebsarten. Wie man Hodenkrebs früherkennt, ist in der Bevölkerung noch nicht ausreichend bekannt. Dabei gilt genau wie bei Brustkrebs: Regelmäßige Selbstuntersuchung durch Tasten kann helfen, Tumore früh zu erkennen und Heilungschancen zu verbessern“, so Schlimok.

Die Bayerische Krebsgesellschaft e.V. hilft seit 1925 Menschen mit Krebs und deren Angehörigen bei der Bewältigung der Krankheit. Wir verfügen bayernweit über ein flächendeckendes Netz von 20 Krebsberatungsstellen und Psychoonkologischen Diensten (PODs). Dort beraten qualifizierte Mitarbeiter Ratsuchende und begleiten sie in allen psychischen und sozialen Fragen – kompetent, vertraulich und kostenfrei. Vorträge und Kurse sowie medizinische Fragestunden ergänzen unser umfassendes Angebot, das in dieser Form in Bayern einzigartig ist. Die ehrenamtlichen LeiterInnen unserer rund 200 angeschlossenen Selbsthilfegruppen unterstützen wir professionell bei ihrer Arbeit. So wird unschätzbare Hilfestellung für Betroffene von Betroffenen direkt vor Ort geleistet. Darüber hinaus bringen wir uns in die Versorgungsforschung und wissenschaftliche Fortbildung ein, kooperieren mit zertifizierten Organ- und Tumorzentren und leisten Aufklärungsarbeit. Als unabhängiger Berater in politischen Gremien setzen wir uns für die Belange Betroffener ein. Die Bayerische Krebsgesellschaft e.V. ist als eigenständiger Verein Mitglied der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. Unsere Arbeit wird durch öffentliche Gelder und Spenden finanziert. www.bayerische-krebsgesellschaft.de

Spendenkonto Nr. 780 17 00, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 700 205 00

Über Hard Rock Cafe

Mit insgesamt 171 Niederlassungen in 54 Ländern, darunter 134 Cafes, 18 Hotels und 7 Casinos ist Hard Rock International (HRI) eine der bekanntesten Marken weltweit. Angefangen mit einer Eric Clapton Gitarre, besitzt Hard Rock heute eine der bedeutendsten Sammlungen von Musik Memorabilia weltweit, ausgestellt in sämtlichen Cafes rund um den Globus. Hard Rock ist darüber hinaus bekannt für seine Merchandise-Kollektion, Hard Rock Live-Arenen und seine preisgekrönte Website. Hard Rock International gehört die weltweite Handelsmarke für alle Hard Rock Marken. Hard Rock gehört, führt und franchised Cafes in bekannten Städten wie London, New York, San Francisco, Sydney und Dubai. Hard Rock International besitzt, lizensiert und/oder führt auch Hotels/Casinos weltweit, u.a. die Hard Rock Hotels und Casinos in Tampa und Hollywood, Fl. welche der Hard Rock International Muttergesellschaft, Seminole Tribe of Florida angehören sowie Hotels und Casinos in den Städten Bali, Biloxi, Chicago, Cancun, Las Vegas, San Diego und Singapur. Neue Hard Rock Cafes sind in Johannesburg, Chennai, Istanbul und Teneriffa angekündigt, neue Hard Rock Hotels sind in Daytona Beach, Aruba, Riviera Maya, Abu Dhabi und in Shenzhen und Haikou in China geplant. In der momentanen Entwicklung befinden sich die neuen Hard Rock Casino Projekte in Ungarn und Northfield, Ohio. Weitere Informationen zu Hard Rock International unter www.hardrock.com

Pressemeldung Bayerische Krebsgesellschaft e.V.
Cornelia Gilbert M.A., Pressereferentin, BKG, Tel.: 089 / 54 88 40 –45, eMail: gilbert@bayerische-krebsgesellschaft.de,
16.01.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück