• Selbsthilfe [+]
  • Thomas Schönemann

Erlangen

17. Benefizhallenturnier „Fußball gegen Krebs“

Dribbling in der Halle. © Foto: Marc Holzapfel / pixelio.de
Dribbling in der Halle. © Foto: Marc Holzapfel / pixelio.de

Am Sonntag, den 23. Februar 2014, findet wieder das traditionelle Benefizhallenturnier „Fußball gegen Krebs“ in der Sporthalle des Instituts für Sportwissenschaft und Sport (Gebbertstraße 123b) statt. Zehn Betriebs- und Freizeitmannschaften spielen ab 9 Uhr um Urkunden und Pokale.

Schirmherr der Veranstaltung ist auch heuer der Kanzler der Universität Erlangen-Nürnberg, Thomas A.H. Schöck. Sämtliche Einnahmen des Benefizturniers werden je zur Hälfte dem Förderverein Tumorzentrum Erlangen – Nürnberg und der Lebenshilfe Erlangen e.V. gespendet.

Bereits zum sechsten Mal organisieren die Spieler des Freizeit-Fußballvereins „FC&edsp;Erlangen Rangers“ in Zusammenarbeit mit der Universität Erlangen-Nürnberg das Benefizturnier, das 2014 zum 17. Mal ausgerichtet wird. Allein in den letzten fünf Jahren konnten die Veranstalter insgesamt 55.000 Euro Spendengelder an den Förderverein und die Lebenshilfe übergeben.

Spannend wird es für die Kicker der BSG Nutricia GmbH, die ihren 2013&edsp;errungenen Titel verteidigen wollen. Als Herausforderer treten u. a. die FAU-Kicker, die BSG Sparkasse Erlangen, die BSG Raiffeisenbank Erlangen und Erlangens russische Partnerstadt SC Inter Wladimir an.

Pressemitteilung Erlangen
12.02.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Stichwörter:
Zurück