• Selbsthilfe [+]
  • Thomas Schönemann

Telefonaktion

Telefonische Expertensprechstunde "Knochenmark- und Stammzellenspende"

Telefonische Expertensprechstunde „Knochenmark- und Stammzellenspende“ am 16. Juni 2014. © Foto: siepmannH / pixelio.de
Telefonische Expertensprechstunde „Knochenmark- und Stammzellenspende“ am 16. Juni 2014. © Foto: siepmannH / pixelio.de

Am Montag, den 16. Juni 2014 bietet die Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft (SAKG) in der Zeit von 9 Uhr bis 16 Uhr eine Expertensprechstunde zum Thema „Knochenmark- und Stammzellenspende“ an. Ratsuchende können sich telefonisch unter 0345 4788110 oder unter www.krebsberatung-online.de per E-Mail an kompetente Gesprächspartner wenden.

Fragen zum Thema beantworten in dieser Expertensprechstunde Prof. Dr. med. Thomas Fischer, Direktor der Klinik für Hämatologie und Onkologie des Universitätsklinikum Magdeburg A. ö. R., Heinz Robens, Geschäftsführer der Deutschen Stammzellspenderdatei gGmbH (DSD) in Dessau-Roßlau und Annette Wodke-Curtius der DSD.

Telefonische Expertensprechstunde „Knochenmark- und Stammzellenspende“
16. Juni 2014 (Montag), 9 Uhr bis 16 Uhr
Telefon: 0345 4788110 oder unter www.krebsberatung-online.de

Hintergrund:

In Sachsen-Anhalt erkranken laut Krebsregister des Landes Sachsen-Anhalt jährlich ca. 300 Menschen neu an Blutkrankheiten wie z. B. Leukämie. Nur einem Teil dieser Patienten kann alleine durch Medikamente geholfen werden. Für viele ist die Transplantation von Knochenmark oder Blutstammzellen gesunder Spender die einzige Chance, die Krankheit zu überwinden. Eine genaue Übereinstimmung der HLA-Gewebemerkmale (Human Leukocyte Antigen – vererbbare Gewebemerkmale) sind besonders wichtig, damit Abstoßungsreaktionen vermieden werden. Aufklärung über Notwendigkeit, Verfahrensweise und Ablauf der Knochenmark- und Stammzellenspende ist daher eine gute Grundlage für die Hilfe vieler Erkrankter.

Wer trägt die Kosten bei einer Spende? Werden persönliche Daten vertraulich behandelt? Ist der Spender versichert? Mit welchen Risiken oder Nebenwirkungen muss man rechnen? Was ist eine HLA-Typisierung? Für einen guten Überblick sorgen die Experten am Telefon.

Die Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft (SAKG) bietet mehrmals im Jahr telefonische Expertensprechstunden dieser Art an. Inhalt sind beispielsweise Sprechstunden zur häuslichen Pflege krebskranker Angehöriger, sozialrechtliche Fragestellungen bei Betroffenen und deren Angehörigen bzw. speziellen psychoonkologischen Problemen und zu unterschiedlichen Krebserkrankungen. Mit den Expertensprechstunden steht Betroffenen eine unkomplizierte Möglichkeit der Information zur Verfügung. Langes, umständliches Suchen und Aufsuchen einer geeigneten Auskunftsstelle – sei es einer Behörde oder eines spezialisierten Arztes – können ihnen so eventuell erspart werden. Damit unterstützen die Sprechstundenpartner die Bemühungen der SAKG um ein weiter verbessertes Beratungsangebot. Mit dem notwendigen Wissen soll es krebskranken Menschen und ihren Familien möglich werden, ein Leben mit der Krankheit zu planen und zu gestalten.

Die Termine für die Expertensprechstunden werden auf der Homepage www.sakg.de sowie durch die Tagespresse bekannt gegeben.

Ansprechpartner:
Inge Dietrich
Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft e. V.
Paracelsusstraße 23
06114 Halle (Saale)
Telefon: 0345 4788110
Fax: 0345 4788112
E-Mail: info@sakg.de

Die Sachsen-Anhaltische Krebsgesellschaft ist erster Anlaufpunkt für alle Menschen in Sachsen-Anhalt, die von einer Krebserkrankung betroffen sind. Krebserkrankten, Angehörigen, Freunden und Bekannten vermitteln wir professionelle Hilfsmöglichkeiten und Beratungsangebote und unterstützen und begleiten so ein Leben mit der Erkrankung. Wir beantworten Fragen zum Thema Krebs und finden einen geeigneten Ansprechpartner für Ratsuchende. Das Anliegen unserer Arbeit wird durch das Motto „Durch Wissen zum Leben“ getragen. Ziel der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft e.V. ist die Verbesserung der Versorgung von Krebskranken in Sachsen-Anhalt. Wir finanzieren unsere Arbeit aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen und Zuwendungen.

Unser Online-Beratungsangebot erreichen Sie unter www.krebsberatung-online.de

Presseinformation der SAKG
Jana Krupik-Anacker / Sven Hunold, Tel.: 0345 / 4788110, Fax: 0345 / 4788112, eMail: redaktion@sakg.de
12.06.2014
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück