• Verbände [+]
  • Thomas Schönemann

Leipzig

Erfolgreich gegen den Strom paddeln

Neben der Prävention und Vorbeugung können die Teilnehmer sich im Wettbewerb messen. Es werden Startnummern vergeben. Für die drei Läufe steht jeweils ein Pokal zur Verfügung. © Foto: Sächsische Krebsgesellschaft e.V.
Neben der Prävention und Vorbeugung können die Teilnehmer sich im Wettbewerb messen. Es werden Startnummern vergeben. Für die drei Läufe steht jeweils ein Pokal zur Verfügung. © Foto: Sächsische Krebsgesellschaft e.V.

Am Freitag, dem 12. Juni 2015, ab 16:00 Uhr lädt die Sächsische Krebsgesellschaft unter der Schirmherrschaft der Sächsischen Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Barbara Klepsch, und in Zusammenarbeit mit der Krankenkasse Knappschaft erstmals zur Informations- und Benefizveranstaltung "Paddeln gegen den Strom" an der Kanuparkschleuse zwischen Störmthaler und Markleeberger See ein.

Eine Krebsdiagnose verändert alles. Krebspatienten haben mit einer Vielzahl an medizinischen, sozialen, aber auch mentalen Problemen und Widerständen zu kämpfen. Krebsbetroffene berichten davon, permanent gegen einen Strom angehen zu müssen, um gegen die Krankheit und ihre Tücken bestehen zu können. Dies zehrt an den Kräften der Betroffenen und auch ihrer Familien.

Bei „Paddeln gegen den Strom“ wird dieses eher unbestimmte Gefühl durch eine sehr praktische Erfahrung verdeutlicht. Die Teilnehmer werden entgegen der Fließrichtung eines Gewässers starten und dabei einen besonderen Widerstand überwinden. Die Sächsische Krebsgesellschaft e.V. möchten mit dieser neuen Veranstaltung auf die besondere Situation von Krebs betroffenen aufmerksam machen. Dazu sollen Firmen, Familien und Einzelteilnehmer im Rahmen eines Wettbewerbes dazu animiert werden, selbst aktiv zu werden und sich beim „Paddeln gegen den Strom“ zu solidarisieren.

„Paddeln gegen den Strom – das kennen wir alle und wir wissen, wie viel Kraft das kostet. Am 12. Juni 2015 kann daraus etwas Gutes werden. Denn jeder, der an diesem Tag gegen den Strom paddelt, spendet Zeit und Kraft, um an Krebs erkrankten Menschen beizustehen“, sagt Staatsministerin Barbara Klepsch, die Schirmherrin der Veranstaltung. 

Darüber hinaus werden die Teilnehmer durch Bewegung präventiv gegen den Krebs aktiv und erhalten hilfreiche Informationen zur Vorbeugung und Früherkennung von Krebs. Dabei sollen die Teams im Vorfeld Spenden sammeln, welche sie als Startspende für Projekte der Sächsischen Krebsgesellschaft zur Verfügung stellen.

Die Projekt-Partner laden alle Interessierten ein, mit Ihrem Engagement Gutes zu tun, selbst körperlich aktiv zu werden und den Betroffenen unterstützend zur Seite zu stehen. „Neben der Medizin ist es die menschliche Komponente, die vielen Menschen Kraft gibt und sie beim Kampf gegen den Krebs nicht verzweifeln lässt“, so Markkleebergs Oberbürgermeister Karsten Schütze.

Trotz des ernsten Anliegens soll im fairen Wettbewerb bei Sport und Spiel und den vielleicht ersten Erfahrungen mit dieser Wassersportart die Freude nicht zu kurz kommen. Ob Familie, Einzelstarter, Sportverein, Firma, Schule – alle sind herzlich eingeladen! 

Informations- und Benefizveranstaltung
„Paddeln gegen den Strom“
Freitag, 12. Juni 2015, 16:00 Uhr – 20:00 Uhr
Kanuparkschleuse zwischen Störmthaler und Markleeberger
(Navigationssystem des PKW: Wildwasserkehre 1; 04416 Markkleeberg/OT Auenhain) 

Programm

16:00 Uhr - Eröffnung und Grußworte
bis 16:40 Uhr - Kinder paddeln gegen den Strom
bis 17:00 Uhr - Möglichkeit zur Zeitnahme (Kinder) im Anschluss Siegerehrung (Kinder)
17:00 Uhr - Erwachsene paddeln gegen den Strom
18:15-18:30 Uhr - Möglichkeit zur Zeitnahme
19:30-19:45 Uhr - Möglichkeit zur Zeitnahme und im Anschluss Siegerehrung
20:00 Uhr - Ende des Wettbewerbs

Es stehen Einer, Zweier, Dreier, SUPs und Schlauchboote zur Verfügung.
Die Veranstaltung wird unterstützt durch die Krankenkasse Knappschaft.

Weitere Informationen
www.paddeln-gegen-den-strom.de

Die Sächsische Krebsgesellschaft e.V. verfolgt das Ziel, alle Bestrebungen zur Bekämpfung von Krebskrankheiten zu fördern. Als wissenschaftliche Fachgesellschaft mit sozial- und gesundheitspolitisch breit gefächertem Spektrum ist sie Partner aller in der Krebsbekämpfung tätigen Institutionen, Organisationen und Vereinen sowie von an Krebs erkrankten Menschen. Mehr Informationen unter www.skg-ev.de

Pressemitteilung SKG e.V.
Sächsische Krebsgesellschaft e.V., Geschäftsführer: Dr. Ralf Porzig, Schlobigplatz 23, 08056 Zwickau, Tel.: 0375 / 281403, Fax: 0375 / 281404, eMail: info@skg-ev.de
08.06.2015
22.06.2017, 11:21 | tsc
Zurück