• Verbände [+]
  • Thomas Schönemann

Verband der Ersatzkassen

vdek-Zukunftspreis "Pflegekräfte der Zukunft"

Pflegekraft bei der Dokumentation. © Foto: Produnis. CC BY-SA 3.0 / GFDL, License migration completed, Nurses from Germany, via Wikimedia Commons
Pflegekraft bei der Dokumentation. © Foto: Produnis. CC BY-SA 3.0 / GFDL, License migration completed, Nurses from Germany, via Wikimedia Commons

Der Countdown läuft. Noch bis zum 29. März 2015 können Bewerber ihre Unterlagen zum diesjährigen vdek-Zukunftspreis beim Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) einreichen. Unter dem Motto "Pflegekräfte der Zukunft – Ideen und Konzepte für die zukünftige Rolle der Pflegekräfte in der Versorgung" sucht der vdek innovative Projekte und Best-Practice-Konzepte, die die Pflege von morgen in den Blick nehmen.

Wie kann die Pflege den Herausforderungen durch den demografischen Wandel erfolgreich begegnen? Wie lassen sich die Arbeitsbelastungen von Pflegekräften verringern? Wie kann die Attraktivität des Pflegeberufs gesteigert werden? Konzepte, die Antworten auf diese Fragen haben, sind zur Teilnahme aufgerufen. Die besten Konzepte werden mit einem Preisgeld von insgesamt 20.000 Euro ausgezeichnet.

Zur Bewerbung aufgefordert sind insbesondere Projekte

  • zur Ausbildung von Pflegekräften
  • zu neuen Formen der Berufsausübung und Arbeitsteilung sowie
  • Ideen wie der Pflegekräftemangel vermieden bzw. abgeschwächt werden kann.

Eine fachkompetente Jury entscheidet über die eingereichten Projekte und vergibt den Zukunftspreis 2015. Maßgebliche Kriterien bei der Bewertung sind insbesondere die versorgungspolitische Relevanz, qualitative Aspekte sowie die Praxisrelevanz der Projekte.

Weitere Informationen, Teilnahmebedingungen und das Anmeldeformular zum vdek-Zukunftspreis 2015 finden Bewerber auf der Webseite des vdek unter vdek-Zukunftspreis.

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) ist Interessenvertretung und Dienstleistungsunternehmen aller sechs Ersatzkassen, die zusammen mehr als 26 Millionen Menschen in Deutschland versichern:
- Techniker Krankenkasse (TK)
- BARMER GEK
- DAK-Gesundheit
- Kaufmännische Krankenkasse - KKH
- HEK – Hanseatische Krankenkasse
- Handelskrankenkasse (hkk)

* (sortiert nach Mitgliederstärke)

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) ist die Nachfolgeorganisation des Verbandes der Angestellten-Krankenkassen e. V. (VdAK), der am 20. Mai 1912 unter dem Namen „Verband kaufmännischer eingeschriebener Hilfskassen (Ersatzkassen)" in Eisenach gegründet wurde. In der vdek-Zentrale in Berlin sind rund 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.
In den einzelnen Bundesländern sorgen 15 Landesvertretungen mit insgesamt rund 300 sowie weiteren 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Pflegestützpunkten für die regionale Präsenz der Ersatzkassen.

Pressemitteilung Verband der Ersatzkassen e. V.
Michaela Gottfried, vdek, Tel.: 030 / 26931 - 1200, Fax: 030 / 26931 - 2915, Mobil: 0173 / 2513133, eMail: michaela.gottfried@vdek.com
13.03.2015
22.06.2017, 11:21 | tsc
Stichwörter:
Zurück