| Pharmakogenetik

Das Stoffwechselprofil im Blut zeigt signifikante Unterschiede zwischen Männern und Frauen. Dies erfordert geschlechtsspezifische Therapien. Weiterlesen

| Genetik

Meningeome sind sehr häufige, gutartige, aber nicht harmlose Hirntumore. Ein internationales Forscherteam entdeckte nun eine Region im Patienten-Erbgut, die das Erkrankungsrisiko beeinflusst. Weiterlesen

| Familiärer Brustkrebs

Bei ca. 10% aller Brustkrebserkrankungen besteht eine genetische Veränderung, die das Auftreten begünstigt. Univ.-Prof. Ursula G. Froster gibt einen Überblick. Weiterlesen

| Zellstress und Krebsentstehung

Schadstoffe, mutagene Substanzen oder Onkogene versetzen Zellen in Stress, schädigen ihr Erbgut und können so Krebs auslösen. Zellen wehren sich aber vehement gegen ihre Entartung. Weiterlesen

| Results from a Population-Based Database in Sweden

Less diagnostic activity, less aggressive treatment, and later diagnosis in older women are associated with poorer survival. The large differences in treatment of older women are difficult to explain by co-morbidity alone. Weiterlesen